Der neue Weg zu Ihrem Erfolg...

http://nauen-info.berliner-bilderbogen.de/

Gelesen in .......

Montag, 13. März 2017 - 12:30 Uhr
Seiteneinträge beim Berliner-Bilderbogen!

Im beginnenden Jahr 2017 wurden bereits 18 Internetseiten nicht in mein Verzeichnis aufgenommen, da die Voraussetzungen nicht stimmten.
Ich verweise hier noch einmal auf meine AGB unter Impressum. Gleichzeitig bitte ich alle Benutzer mir Verstöße zu melden, da es auch schon vorgekommen ist, dass Anbieter ihr ganzes Angebot geändert hatten.
Ich möchte ein sauberes Verzeichnis anbieten und bitte um ihr Verständnis.

Vertragsabschluss.
Es ist auf unserer Suchmaschine verboten gesetzeswidrige -, pornografische -, Gewalt verherrlichende -, rassistische -, menschenverachtende -, illegale MP3-, Crack -, Warze -, Hacker -, Toplisten -, Müll -, Schrott -, inhaltslose -, Baustellen -, doppelte -, Ref-Links - oder illegale Seiten einzutragen. Wir behalten uns außerdem das Recht vor, Einträge ohne Angaben von Gründen zu löschen. Banner die längere Zeit nicht angezeigt werden, ersetzen wir durch unsere Banner. Eingetragene Banner oder die Einträge werden ggf. gelöscht. Die angegebene Größe des Banners muss mit der Originalgröße übereinstimmen. Änderungen der Regeln sind jederzeit möglich.

Donnerstag, 26. Januar 2017 - 14:32 Uhr
Windows 10 Creators Update: Das beste Windows bislang?

Gelesen im Internet bei Computerbild!
Nicht mehr als die nächste Computer-Ära gelobte Microsoft im Rahmen eines Presse-Events am 26. Oktober 2016. Unter anderem im Fokus: Windows 10 – bereits Anfang 2017 soll jeder Windows-10-Nutzer einen umfangreichen Funktionsschub in Form des „Creators Update“ erhalten. Es rückt 3D in den Vordergrund – und das wohl bekannteste Bildbearbeitungs-Tool der Welt erhält neue Talente.


Sonntag, 16. Oktober 2016 - 13:15 Uhr
Probleme mit Windows 10 Insider Build 14942 und 14946

Manchmal versteht man Microsoft einfach nicht - Sie brauchen die Insider um ihr Windows auf den Markt zu bringen, sie unterrichten ihre Insider aber sehr mangelhaft, wenn es um Neuigkeiten im Update geht.
Nicht alle User sind laufend auf den Insider-Seiten oder in Insider-Foren, teilweise auch, weil die wichtigsten in englischer Sprache sind.
Ich habe mir die Mühe gemacht und das Internet durchforstet, da ich ebenfalls Probleme mit den Updates 14942 und 14946 hatte. Nach langem Suchen habe ich folgenden Artikel gefunden und siehe da, nach Deinstallation meines Virenprogramms und dem Programm Malwarebyte funktioniert die Installation vom Windows 10 Insider Preview Build 14946 einwandfrei.
Achtung - Es reicht nicht die Programme anzuhalten, sie müssen deinstalliert werden!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
October 13, 2016 10:01 am
Announcing Windows 10 Insider Preview Build 14946 for PC and Mobile

Read more at https://blogs.windows.com/windowsexperience/2016/10/13/announcing-windows-10-insider-preview-build-14946-for-pc-and-mobile

https://blogs.windows.com/windowsexperience/2016/10/13/announcing-windows-10-insider-preview-build-14946-for-pc-and-mobile/#L9wTYWOGEkcOerqK.97

Known issues for PC
•If you have 3rd party antivirus products such as Bitdefender, Kaspersky Antivirus, F-Secure Antivirus and Malwarebytes installed on your PC – your PC might not be able to complete the update to this build and roll-back to the previous build.
•Larger Windows Store games such as ReCore, Gears of War 4, Forza Horizon 3, Killer Instinct and Rise of the Tomb Raider may fail to launch.

•[ADDED] PCs that are capable of Connected Standby such as the Surface Book and Surface Pro 4 may bugcheck (bluescreen) while in Connected Standby.

Read more at https://blogs.windows.com/windowsexperience/2016/10/13/announcing-windows-10-insider-preview-build-14946-for-pc-and-mobile
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Dienstag, 26. Juli 2016 - 13:30 Uhr
1 & 1 Kundeninformation - Was tun bei Gewitter?

Schützen Sie Ihren HomeServer/Ihr DSL-Modem
Ein Gewitter ist oftmals ein spektakuläres Naturphänomen, bei dem es zu gewaltigen elektrischen Entladungen kommt. Leider führen solche Entladungen nicht selten zu Überspannungen im Strom- und Telefonnetz und können ans Netz angeschlossene Geräte beschädigen.

Deshalb: Schützen Sie nicht nur Ihren Fernseher vor Blitzeinschlägen, sondern ebenfalls Ihren 1&1 DSL-Router, das 1&1 WLAN-Modem bzw. den 1&1 HomeServer.

So geht's:

1. Überspannungsschäden können Sie verhindern, indem Sie Ihr Gerät während eines Gewitters sowohl vom Stromnetz als auch vom DSL-Anschluss trennen (Stecker ziehen).

2. Werden angeschlossene Telefone durch ein eigenes Netzteil mit Spannung versorgt, trennen Sie auch diese vom Stromnetz.

3. Nach dem Gewitter verkabeln Sie Ihr Gerät zuerst mit dem DSL-Anschluss und verbinden es danach mit dem Stromnetz. Sind beide Schritte erledigt, stellt das 1&1 DSL-Modem bzw. der 1&1 HomeServer automatisch wieder die Verbindung zum Internet her. Eine Neukonfiguration ist nicht nötig.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Unterbrechung des Stromnetzes keine Internet- und Telefonverbindung besteht und Notrufe daher nicht möglich sind.

Und noch etwas: Die Herstellergarantie schließt unter anderem Mängel aus, die infolge nicht vorschriftsmäßiger Installation und unsachgemäßer Handhabung auftreten. Auch vor diesem Hintergrund empfiehlt es sich also, DSL-Modem und Telefone bei einem Gewitter vom Netz zu nehmen.

Hilfe erhaltet ihr auch über das Hilfe-Center von 1 & 1:
http://hilfe-center.1und1.de/?hc=CCare-Standard


Dienstag, 26. Juli 2016 - 13:03 Uhr
Windows 8 / Windows 10: Passwort vergessen – So kommt ihr wieder rein

Windows-Kennwort vergessen: Das lokale Benutzerkonto.
User, die in weiser Voraussicht einen lokalen Benutzer-Account für Windows 8 oder Windows 10 erstellt haben, können mit einem Notfallmedium auf Software zurückgreifen, die Passwörter “knackt”. Zwar stehen solche Programme unter dem Schirm des Hackerparagrafen (§202c, StGB), können aber für das eigene Konto beruhigt und legal genutzt werden.
Eine Anleitung findet ihr unter: http://www.giga.de/downloads/windows-8/tipps/windows-10-passwort-vergessen-was-tun/

Habe die Anleitung überprüft, es funktioniert einwandfrei! Man kann so auch ein altes Windows System auf einem neuen Computer wieder zum Leben erwecken. Man benötigt dann aber unbedingt die Treiber-CD des neuen Computers!

Mein Weg verlief etwas anders. Ich habe die alte Festplatte mit Windows 8.1 vom alten Computer in den neuen Computer eingebaut. Nach dem Neustart musste ich feststellen, dass Windows auf Grund der neuen Hardware mein Passwort nicht mehr anerkannte. Ich konnte das System nicht mehr starten, trotz gültigem Passwort.
Gut das ich mir vor ein paar Tagen einen USB-Stick mit Linux Mint 18 erstellt hatte.
Ich startete den PC mit diesem USB-Stick über F8 neu und wählte dort meine eingebaute Festplatte.
Auf der Festplatte suchte ich das Verzeichnis Windows, dann das Verzeichnis System32 und dort die Datei "Utilman.exe"! Diese wurde umbenannt in "Utilman.exe.bak".
Danach habe ich die Datei "cmd.exe" im gleichen Verzeichnis, in "Utilman.exe" umbenannt.

Dann habe ich Linux Mint beendet, den Computer ohne den USB-Stick mit dem installiertem Windows neu gestartet.
Wenn dann der Anmeldebildschirm erscheint, drücken Sie das Symbol für „Erleichterte Bedienung“.
Es öffnet sich jetzt die Eingabeaufforderung!!!!!!
Am blinkenden Cursor muss man folgende Befehlszeile eingeben!

net user Benutzername MeinNeuesKennwort

Mit Benutzername ist Ihr Benutzerkontenname gemeint und mit MeinNeuesKennwort ein neues Benutzerpasswort. Leerstellen beachten und Eingabe bestätigen "Enter"!
Danach können Sie sich mit dem neuen Passwort an Windows anmelden.
Nicht vergessen, die "Utilman.exe" muss wieder in "cmd.exe" und die "Utilman.exe.bak" wieder in "Utilman.exe" umbenannt werden.
Natürlich wieder über Linux Mint - nach Beendigung von Windows, PC neu starteb über USB-Stick oder DVD?!



Montag, 20. Juni 2016 - 15:28 Uhr
ULTIMATE BOOT STICK - der USB Stick für alle Fälle

Gefunden im Internet
Bei Virenbefall braucht ihn jeder, einen einfach zu erstellenden Sicherheits-USB-Stick. Hier mit allen wichtigen Programmen, Virenschutz und mit schneller Internet-Verbindung!
Dieser USB Stick läßt sich beim Start des Rechners booten (bitte beim Rechnerstart entsprechende Bootoption entweder im BIOS oder im Bootmenü auswählen). Natürlich wird auch booten von externer Festplatte unterstützt. Es werden keine Dateien auf deinem Rechner installiert. Alle Programme lassen sich vom USB Stick starten und bedürfen keiner Installation. Und das Beste: all diese professionelle Software gibt es hier legal und kostenlos.

Freitag, 27. Mai 2016 - 21:33 Uhr
Keine Patches mehr für Quicktime

Gelesen im Internet:
Apple stellt Weiterentwicklung und Updates für Quicktime ein. Es ist ratsam Quicktime zu deinstallieren. Als Alternative bietet sich der VCL Media Player an, er spielt Musik und Videos, aber auch viele andere Formate ab. Wer eine TV-Karte im Rechner hat, kann mit dem VCL Player auch IPTV-Sender empfangen.
Hier gibt es den VCL Media Player kostenlos: http://www.videolan.org/vlc/


Freitag, 27. Mai 2016 - 21:32 Uhr
Malwarebytes Anti-Ransomware Locky-Schutz

Gelesen in der PC Welt.
Vor wenigen Tagen ist die erschreckende Infektionsrate der Schadsoftware Locky bekannt geworden. Ein so genannter Ransom-Trojaner. Dieser versteckt sich häufig in Word-Dateien, die per E-Mail verschickt werden und nistet sich auf dem System ein. Einmal aktiviert, verschlüsselt der Trojaner die Dateien auf der Festplatte und fordert Lösegeld (ransom), damit Sie wieder an Ihre eigenen Dateien herankommen. Mehr zur Schadsoftware, sowie Tipps zum Schutz finden Sie in unserer News zu dem Thema.

Malwarebytes ist Softwarespezialist gegen Schadsoftware und hat mit der Beta-Version von Anti-Ransomware ein Programm gegen Erpressersoftware wie CryptoWall4, CryptoLocker, Tesla und CTB-Locker entwickelt. Aber vor allem der aggressive Trojaner Locky wird ebenfalls von dem Programm entdeckt.

Das Programm überwacht die Aktivitäten des Computers, erkennt typisches Ransomware-Verhalten und blockiert die Aktivitäten. Anschließend wird die verdächtige Datei in Quarantäne verschoben und gelöscht, bevor Ihre Dateien unfreiwillig verschlüsselt werden.

Copyright: http://www.pcwelt.de/


Freitag, 27. Mai 2016 - 21:31 Uhr
Windows Media Center für Windows 10 - Inoffizielle Version

Microsoft hat in Windows 10 das aus früheren OS-Versionen bekannte Windows Media Center entfernt - aufgrund "gesunkener Nutzung", wie das Unternehmen im Mai 2015 mitteilte. Inzwischen lässt sich jedoch eine inoffizielle Version der Abspielsoftware wieder in die aktuelle Ausgabe des Betriebssystems integrieren.

Nicht von Microsoft
Die Software stammt nicht von Microsoft selbst, sondern von Hobbyentwicklern, die ganz einfach das alte Media Center aus Windows 8.1 (Build 6.3.9600.16384) für Windows 10 fit gemacht haben. Dementsprechend sieht es optisch genau so wie in Windows 8 beziehungsweise Windows 7 aus und bietet die gewohnten Funktionen.
Das Windows Media Center für Windows 10 eignet sich somit zur Wiedergabe von Musik, Videodateien sowie DVDs und kann auch für den Empfang von Fernsehprogrammen eingesetzt werden, sofern Sie einen dafür geeigneten TV-Tuner besitzen.
Download und weitere Informationen bei:
http://winfuture.de/downloadvorschalt,3609.html

Freitag, 27. Mai 2016 - 21:30 Uhr
Vorsicht bei Freeware-Downloads!

In der letzten Zeit verstecken Downloadseiten zusätzliche Programme, die man eigentlich nicht braucht, in den Download. Man sollte alle Freeware-Programme immer "Benutzerdefiniert" installieren. Dort kann man solche unerwünschten zusätzlichen Programme meistens erkennen und deaktivieren.
Man sollte auch immer alle Hinweisfenster genau lesen, um solche Hinweise "Häkchen" zu entfernen!

Ältere Beiträge

Anmelden


Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort
Die Auskunft für Ihren Ort

(C) 2016 Berliner-Bilderbogen - Alle Rechte vorbehalten.